Suchen Sie etwas?

Von Waidmannsheil bis Wildschweinbraten

07.03.2017

Die Themenwelt Jagd und Forst lockt mit vielen Programmhighlights zur 19. Auflage der Reiten-Jagen-Fischen

(Erfurt, 07.03.2017) Für alle Jagd- und Waldbegeisterten ist die Erfurter Messe vom  31. März bis zum 2. April 2017 während der Reiten-Jagen-Fischen ein idealer Treffpunkt.  In der Erfurter Messe präsentieren dann mehr als 100 Aussteller der Branche ihre Produkte und Dienstleistungen für den Jagd- und Forstbereich. Zahlreiche Thüringer Vereine und Verbände sorgen mit Vorführungen, Präsentationen und Vorträgen sowie zahlreichen Mitmachaktionen für ein abwechslungsreiches Programm. Insgesamt werden 220 Aussteller zur diesjährigen Messe erwartet.

Wie sich die Rufe des jungen Hirschs von denen eines alten während der Brunftzeit unterscheiden, können die Messebesucher bei der „Offenen Thüringer Meisterschaft der Hirschrufer“ am  Messesonntag ab 11 Uhr erfahren. Zum vierzehnten Mal wird hier Thüringens bester Hirschruf-Imitator gesucht. Mitmachen können Laien wie Profis jeden Alters. Das Nachahmen der Hirschrufe gehört seit Jahrhunderten zum Handwerk des Jägers. Um Ton und Resonanz zu verstärken, kommen verschiedene Hilfsmittel wie etwa Ochsenhörner, große Schneckengehäuse oder etwa Glas- und Holzzylinder zum Einsatz.

Gemeinsam mit den Zapfenpflückern vom ThüringenForst geht es auch in diesem Jahr für unerschrockene junge Kletterer wieder hoch hinaus. Der Kletterbaum für Kinder steht bereit und erlaubt einen Test auf Höhentauglichkeit und ermöglicht einen guten Ausblick über die Messehalle.

Zwei Ausstellungen vermitteln die Vielfalt des Lebens in unseren Wäldern. Die Ausstellung „Lernort Natur“ des Landesjagdverbandes Thüringen macht die Zusammenhänge in der Natur mit allen Sinnen erfahrbar. Bei der von Thüringen Forst, der Fachhochschule Erfurt und dem Landesjagdverbandes Thüringen erarbeiteten Präsentation „Lebensgemeinschaft Wald“ wird der Fokus auf die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des Waldes gelegt, von der Forstwirtschaft bis zur Jagd.

Ein für den Jäger wichtiges „Arbeitsmittel“ ist der beste vierbeinige Freund des Menschen: der  Hund. Auf der eigens dafür eingerichteten Aktionsfläche Hund präsentiert der Thüringer Hundetrainer André Stoll täglich verschiedene Jagdgebrauchshunde und zeigt bei Vorführungen deren Leistungsfähigkeit. Der Landesverband Thüringen im Verband Deutscher Falkner e.V. ist erneut mit einer Sonderschau vertreten.

In der Schau- und Mitmachküche wird Wild aus heimischen Wäldern unter dem Motto „Wildgut - mehr Natur geht nicht!“ im Fokus stehen. Einige der besten Rezepte aus der Thüringer Wildküche können Besucher mit den Schülerköchen der Erfurter Ernst-Benary-Schule gemeinsam zubereiten und anschließend genießen. Das Forsthaus Willrode und ThüringenForst sorgen dabei für die Auswahl des Wildbrets.

An den verschiedenen Stationen des Thüringer Schützenbundes können die Messebesucher herausfinden, was einen Blattschuss von einem Schuss ins Blaue unterscheidet. Neben sportlichem Bogenschießen kann man hier seine Treffsicherheit auch beim Biathlon-Laser-Schießen sowie beim jagdlichen Schiesskino unter Beweis stellen. Tradition und Brauchtum des Büchsenmacher-Handwerks werden durch Fachschüler aus Suhl vorgestellt.

Die Reiten-Jagen-Fischen zählt seit Jahren zu den Publikumsmagneten der Erfurter Messe. Im Vorjahr konnte die Messe 28.500 Gäste und 218 Aussteller aus neun Ländern begrüßen. Die drei Themenwelten belegen die gesamten Hallenflächen und das Freigelände.

Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

Pressekontakt
Messe Erfurt GmbH
Isabell Schöpe
T: 0361 400-1350
M: 0173 38989-76
presse(at)messe-erfurt.de
www.messe-erfurt.de